In dem Menüpunkt Mitarbeiter können alle Administratoren sowie Mitarbeiter verwaltet werden.

Filter

Auf der linken Seite befindet sich ein Filter. Über die Suche kann schnell nach Namen oder E-Mail-Adressen der Mitarbeiter gesucht werden.
Werden in der Auswahl Rolle Keine Rolle, bei Standort Kein Standort oder bei Bereich Kein Bereich ausgewählt ist der Filter nicht aktiv.

Einladen von Mitarbeiter

Damit Mitarbeiter auf ihre eigenen Daten zugreifen können müssen sie zu Planery eingeladen werden. Hierfür muss bei dem Mitarbeiter seine E-Mail-Adresse hinterlegt sein. Dann erscheint in der Tabelle ganz rechts ein Senden Pfeil. Mit einem Klick darauf erhält der Mitarbeiter eine E-Mail mit der Einladung. Er kann dann selbst ein eigenes Passwort setzen und sich in der App oder auf dem PC mit seiner E-Mail-Adresse und seinem Passwort anmelden.

Deaktivieren von Mitarbeitern

Verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen kann er deaktiviert werden. In den Tabs oberhalb der Tabelle finden sich die drei verschiedenen Zustände:

Aktiv: Der Mitarbeiter kann sich einloggen, verwaltet werden und zählt zu den zahlungspflichtigen Mitarbeitern

Inaktiv: Der Mitarbeiter hat keinen Zugang mehr, scheint aber noch in Berichten und in der Verwaltung auf. Er muss nicht mehr bezahlt werden.

Archiviert: Der Mitarbeiter scheint nur mehr in dem Tab Archiviert auf. Im Falle einer Prüfung kann er wiederhergestellt werden.

Gelöscht: Der Mitarbeiter ist aus Planery gelöscht. Seine Daten sind nicht mehr wiederherstellbar.

Um zwischen den Zuständen zu wechseln muss zuerst auf den entsprechenden Mitarbeiter geklickt werden. Es erscheinen dann die folgenden Schaltflächen direkt unter seinem Namen. Erst wenn ein Mitarbeiter archiviert wurde kann er gelöscht werden.

Achtung: Das Deaktivieren eines Mitarbeiters reduziert nicht die Anzahl an bezahlten Mitarbeitern laut Vertrag. Hierfür muss die Anzahl unter Einstellungen       ->Konto reduziert werden.

Aktive und Bezahlte Mitarbeiter

Oberhalb der Tabelle wird auch das aktuelle Vertragsvolumen mit der tatsächlichen Anzahl an Mitarbeitern verglichen.

War diese Antwort hilfreich für dich?