Über diesen Menüpunkt kann man unternehmensweite Einstellungen zu verschiedenen Abwesenheitsarten treffen und auch neue Abwesenheitsarten je nach Anforderungen im jeweiligen Unternehmen erstellen. 

Über das Plus rechts oben kann man eine neue Abwesenheitsart anlegen, die anschließend verwendet werden kann.

Hier kann ein Name vergeben werden und eine Identifikation für Fremdsysteme. Die Identifikation für Fremdsysteme kann z.B.: per API angesprochen werden. Wenn in einem anderen System für Zeitausgleiche ein Code von z.B.: "A12" verwendet wird, ist dies dadurch einstellbar.

Zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten
Bezahlt - Wenn dies aktiviert ist, wird die jeweilige Stundenanzahl vom Zeitmodell des Mitarbeiters an diesem Tag im Stundenkonto hinzugefügt. Wenn es sich um eine Abwesenheit mit Uhrzeit handelt, wird die Stundenazahl die in der Abwesenheit definiert wird hinzugefügt. Wenn die Einstellung "Bezahlt" deaktiviert ist, hat dies keine Auswirkungen auf Berechnungen sondern dient nur als Information.
Uhrzeit angeben - Wenn diese Einstellung deaktiviert ist, gilt diese Abwesenheit immer für den ganzen Tag. Bei Aktivierung hat man anschließend die Möglichkeit, bei einer Abwesenheit eine Uhrzeit anzugeben.

Mitarbeiter anlegen - Definiert, ob die vordefinierte Rolle Mitarbeiter diese Abwesenheitsart anlegen (beantragen) kann. Bei Deaktivierung, steht diese Abwesenheitsart den Mitarbeitern nicht zur Auswahl.
Benachrichtigung neuer Antrag - Definiert für die Abwesenheitsart, ob hier eine Benachrichtigung versendet werden sollen. Dies gilt dann unternehmensweit. (Eine zusätzliche Einstellung kann jeder Benutzer für sich selbst treffen, wann und wo eine Benachrichtigung verschickt werden soll. Dies geht unter den eigenen Profileinstellungen. Hierzu in der PC Version auf den Namen links oben klicken und Profil auswählen)

War diese Antwort hilfreich für dich?