Hier können Grundeinstellungen zur Zeitbewertung vorgenommen werden. Es können eigene Konten für verschiedene Anwendungsfälle definiert werden. Anschließend ist es möglich in den Zeitmodellen Regeln zu definieren, wann etwas auf diese Konten gebucht werden soll. (Hierzu mehr unter Einstellungen --> Zeitmodelle)

Über das Plus rechts oben kann man ein neues Konto erstellen. Indem man auf ein vorhandenes Konto klickt, können Einstellungen dazu bearbeitet werden.

Standardmäßig hat man hier zwei Konten: Normal und Urlaub. Auf dem Normalkonto werden alle Stunden eingebucht und den Soll-Werten aus dem Zeitmodell gegenübergestellt. Man bekommt somit die Plus-/ bzw. Minusstunden eines Mitarbeiters. Im Konto Urlaub werden die Urlaubstage verwaltet.

Beim Erstellen eines neuen Kontos kann man einen Namen vergeben, die Einstellung treffen, ob dieses zurückgesetzt werden soll und welche Einheit verwendet wird.

Nicht zurücksetzen - Das Konto wird niemals auf 0 zurückgesetzt, sondern rechnet immer mit dem Vortageswert weiter.
Täglich - Am Anfang jeden Tages, startet das Konto wieder bei 0.
Monatlich - Am Anfang jeden Monats, startet das Konto wieder bei 0.
Halbjährlich - Jedes halbe Jahr (1.1. und 1.7) startet das Konto wieder bei 0.

Zusätzlich kann die Einstellung getroffen werden, welche Einheit auf dem Konto gebucht bzw. verwaltet wird.

Zeitbasiert - Mit dieser Einstellung werden auf dem Konto Stunden verwaltet.
Tagbasiert - Mit dieser Einstellung werden auf dem Konto Tage verwaltet.
Universal - Mit dieser Einstellung wird ein universaler Wert verwaltet. (z.B.: für Punkte geeignet)


Alle definierten Konten scheinen anschließend im Menüpunkt Zeitaufzeichnung im Reiter Stundenkonto auf.

War diese Antwort hilfreich für dich?